Schweinfurt: 09721 - 15 75 | Würzburg: 0931 - 5 66 44
 

Die Methode

Diese Techniken sind an der Wirbelsäule dem Arzt vorbehalten. Manipulative Techniken an Extremitätengelenken sowie mobilisierende Wirbelsäulentechniken können auch von entsprechend ausgebildeten nichtärztlichen Personen durchgeführt werden (z. B. Physiotherapeuten). Sie wird dann nicht als „Manuelle Medizin“ sondern als Manuelle Therapie bezeichnet.

„Chirotherapie“, eine geschützte Bezeichnung

Heilpraktiker bezeichnen sich meist als Chiropraktiker (oder Chiropraktoren), eine in Deutschland viel geläufigere aber nicht geschützte Bezeichnung, hinter der im Einzelfall eine fundierte Ausbildung, manchmal aber auch nur wenig Wissen stehen kann.

Medizinische Grundlagen

Im Falle der kleinen Wirbelgelenke beispielsweise spielen die segmentalen Muskeln eine dementsprechende Rolle.
Allgemein ist eine Abklärung bestimmter Wirbelsäulenschäden (beispielsweise Metastasen, Tumoren) mittels Röngenaufnahme oder CT/MRT vor jeglicher Manipulation der Wirbelsäule unabdingbar!

Chirotherapie bei uns

In unserer Praxis besitzen alle Ärzte die Zusatzbezeichnung Chirotherapie und haben somit eine fundierte Ausbildung in diesen Techniken erfahren. Nicht zuletzt bringt auch die langjährige Erfahrung in der Anwendung der Chirotherapie Sicherheit und Erfolg für unsere Patienten.