Schweinfurt: 09721 - 15 75 | Würzburg: 0931 - 5 66 44
 

Die Sonografie (Ultraschall) ist das am häufigsten genutzte bildgebende Verfahren in der Medizin überhaupt. Ein wesentlicher Vorteil der Sonographie liegt in der Unschädlichkeit der eingesetzten Schallwellen. Auch sensible Gewebe werden nicht beschädigt, die Untersuchung verläuft schmerzfrei.

Die Methode

In der Orthopädie wird die Sonographie vor allem zur Untersuchung von Muskeln und Sehnen sowie zur Diagnostik an den großen Gelenken (Knie, Schulter, Hüfte) eingesetzt. So können z.B. Sehnenrisse an der Schulter oder Flüssigkeitsansammlungen im Gelenk gut dargestellt werden.

Die Sonographie in unserer Praxis

Neben den o.g. Anwendungen setzen wir in unserer Praxis die Ultraschalluntersuchung auch zur Unterstützung bei Injektionen ein. Gelenke können bei Bedarf auch ultraschallgestützt punktiert werden. Medikamente werden so gezielt an den gewünschten Ort gebracht und das Komplikationsrisiko wird deutlich vermindert.